Reedereigebäude

Handelshafen - Sport- und Freizeithafen

Löschung von Baustoffen

Der See- und Binnenhafen Leer
gehört zu den wichtigsten Häfen des Landes Niedersachsen. Er hat Anschluß an das Ruhrgebiet und an die Beneluxstaaten über den Dortmund Ems Kanal und an die Nordsee über die Seeschiffartsstraße Ems. Die neue Schleusenanlage ist 26 mtr. breit und 192 mtr. lang und eine Drempeltiefe von 7 mtr. Mit der Vertiefung der Ems- und des Ledafahrwassers ist das Hafenfahrwasser auf 6 mtr. vertieft worden.

Schwerpunkte des Güterumschlages (mehr als 1.000.000 t) sind Baustoffe, Düngemittel, Ölsaaten und Ölfrüchte, Futtermittel, Eisen und Alteisen sowie Öle und Fette.

Aber auch der Freizeitwert des Hafengebietes ist groß. Neben den Wassersportarten, Rudern, Segeln und Angeln ist auch die wunderschöne Hafenpromenade für Wanderer und Radfahrer geeignet. Die Hafenpromenade ist direkt ins Wasser gebaut und mit Anlegeplätzen für Yachten ausgestattet.

Von der Fußgängerzone kann die sehenswerte Altstadt über die Hafenpromenade direkt erreicht werden.

Rundfahrten mit der
Germania-Schiffahrtsgesellschaft


Waage vor dem Rathausturm

Museumsschiffe vor der Waage

Hafenpromenade